Donnerstag, 23 März 2017

Cro: Der rappende Pandabär veröffentlicht sein Debütalbum

Cro: Der rappende Pandabär veröffentlicht sein Debütalbum

Deutschlands neuer HipHop-Liebling sieht aus wie ein Pandabär. Na ja, zumindest trägt Cro bei seinen Auftritten stets eine Pandabärmaske. Der Pandabär ist der neue Totenkopf sozusagen, denn schon Sido setzte am Anfang seiner Karriere auf eine Maske – auf eine silberne Totenkopfmaske. Nachdem Cros erstes Video zum Song "Easy" auf Youtube bereits mehr als 20 Millionen Klicks verbuchen konnte, bekommen die Fans des rappenden Pandabären nun endlich mehr Songs ihres HipHop-Helden. Seine Mischung aus Rap- und Pop-Musik bezeichnet Cro selbst als "Raop" – und genau so heißt auch passender Weise sein Debütalbum. Insgesamt 13 Songs finden sich auf "Raop" wieder. Darunter auch seine drei bisher veröffentlichten Singles "Easy", "Du" und "King of Raop".

Die Zukunft des Rap

Bereits vor einiger Zeit adelte Jan Delay den Newcomer Cro als "die Zukunft des Rap". Was es mit der Pandabärmaske auf sich hat, erzählte Cro jetzt dem "Kölner Stadt-Anzeiger": „Wir hatten von Anfang an den Plan, mich zu verdecken. Mir und den Leuten von der Plattenfirma war klar, dass das Vorteile hat. Die Maske schützt mein Privatleben." In diesem Sommer spielt Cro noch auf zahlreichen Festivals – darunter das "HipHop Open", das "Greenville Music Festival" und das "Berlin Festival". Auf ausgedehnte "Raop"-Tour, mit über 30 Konzerten in Deutschland, Österreich und der Schweiz, geht es dann im kommenden Oktober und November. André Depcke

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Lifestyle

Service & Ratgeber