Mittwoch, 22 November 2017

10 Tipps für schönes und gesundes Haar

10 Tipps für schönes und gesundes Haar

Ob lang, mittel oder kurz, ob mit Strähnen, gefärbt oder naturbelassen – es gibt einfache Pflegetipps, die für jedes Haar und unterschiedliche Haartypen gelten.

schönes Haar

1. Kurze Einwirkzeit

Sie glauben, je länger sie Haarspülungen (Conditioner) einwirken lassen, umso besser ist deren Wirkung? Falsch gedacht! Weil diese Produkte, die Glanz verleihen und für eine bessere Kämmbarkeit sorgen, nicht ins Haar eindringen, sondern es nur umhüllen, genügt eine kurze Einwirkzeit von maximal einer Minute.

2. Regen genießen

Beim nächsten Regenschauer einfach mal den Schirm weglegen. Regenwasser enthält, im Gegensatz zu hartem Leitungswasser, weniger Kalk und ist weicher, daher auch gut für’s Haar. Sie warten vergeblich auf Regen? Dann verwenden Sie einfach destilliertes Wasser oder Mineralwasser.

3. Fruchtiger Farbschutz

Die vielen Antioxidantien, die Cranberries enthalten, sind ein toller Farbschutz für coloriertes Haar. Hierzu einen Becher Cranberry-Saft zusammen mit einem Beutel Früchte-Tee und einem Teelöffel Zitronensaft erhitzen. Die Mischung warm in Haare einkneten und 30 Minuten einwirken lassen.

4. Gesunde Kopfhaut

Eine regelmäßige Kopfmassage beim Friseur oder auch mit den eigenen Fingern (einfach zehn Minuten mit kreisenden Bewegungen von vorn nach hinten) sorgt für eine gute Durchblutung, kräftigt die Haarwurzeln und bringt die Talgdrüsen auf Trab, die wiederum für ein gesundes Nachwachsen verantwortlich sind.

5. Regelmäßiger Friseurbesuch

Dass regelmäßiges Spitzen schneiden die Haare schneller wachsen lässt, ist leider ein Gerücht. Nichts desto trotz sieht frisch geschnittenes Haar gesünder und fülliger aus. Daher gilt: Ab mit kaputten Haarspitzen!

6. Glänzender Abschluss

Sie haben Ihre Haare erfolgreich gewaschen, geföhnt und gestylt? Dann greifen Sie einfach mal zum Glanzfinish statt wie gewohnt zum Haarspray. Das verklebt die Haare nicht so und verleiht ihnen einen schönen Schimmer.

7. Fisch für’s Haar

Falls Sushi regelmäßig auf Ihrem Speiseplan steht, dann freut sich vor allem auch Ihr Haar. Schließlich stecken in Algen und Fisch jede Menge gesunder Fettsäuren und die bringen das Haar wunderbar zum Glänzen.

8. Das richtige Werkzeug

Verwenden Sie eine Bürste aus Holz- oder Naturborsten. Falls Sie doch eine Kunststoffbürste verwenden, sollte sie abgerundete Borsten haben. Bürsten Sie immer vorsichtig von den Spitzen zum Ansatz. Vermeiden Sie dabei jedes Reißen an den Haaren. Wer häufig föhnt, sollte in einen guten Haatrockner investieren und die Haare nie zu heiß föhnen.

9. Schonend waschen

Vor allem im Nassen Zustand sind Haare extrem empfindlich. Dann öffnen sich nämlich die tannenzapfenartig angeordneten Hornschüppchen an der Haaroberfläche. Wenn Sie vor dem Waschen eine kleine Menge Haarkur im Haar verteilen, wird es weniger ausgelaugt.

10. Nüsse für Feuchtigkeit

Sie haben besonders trockenes Haar? Probieren Sie Produkte, die Paranüsse, Mandeln oder Kokosnüsse enthalten. Deren  konzentrierte Fettsäuren dringen tief in die Haare ein und können so selbst stark ausgetrocknetes Haar reparieren.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Lifestyle

Service & Ratgeber