Freitag, 23 Juni 2017

Aloe Vera - Pflege mit Pflanzensaft

Aloe Vera - Pflege mit Pflanzensaft

  • Vorherige
  • 1 of 2
  • Nächste

Aloe Vera ist mittlerweile nicht nur in Kosmetik zu finden, sondern auch in Drinks und Joghurt. Die Werbung verspricht Regeneration, Schönheit, Spannkraft, Energie? Doch was hat die Pflanze wirklich zu bieten?

Die Aloe ist eine Pflanze aus der Familie der Liliengewächse, die sich in vielen Teilen der Welt behaupten kann. Ursprünglich stammt sie wahrscheinlich aus Süd- und Ostafrika, hat sich aber überall da ausgebreitet, wo es heiß und trocken ist – man zählt um die 300 verschiedene Arten der Pflanze. Die langen, lanzettförmigen Blätter der Aloe fungieren als Feuchtigkeitsspeicher.


Vor allem die Aloe barbadensis Miller, genannt Aloe Vera, besitzt pflegende und heilende Eigenschaften, die angeblich bereits Nofretete und Kleopatra nutzten.

Schneidet man die fleischigen Blätter auf, steckt in ihrem Inneren eine gallertartige, durchsichtige Masse – das Blattgel. Es birgt rund 160 unterschiedliche Inhaltsstoffe, von Vitaminen über Mineralstoffe, Spurenelemente, Aminosäuren bis zu Mono- und Mucopolysacchariden.

Genutzt wird es äußerlich als Feuchtigkeitsspender für die Haut, innerlich - meist als Saft getrunken - hat es regenerierende und beruhigende Wirkung auf die Schleimhäute und stärkt die Immunkräfte. In der Rinde steckt ein weiterer wirkungsvoller Stoff, das Aloin. Der bittere Saft ist in der Arzneimittelkunde als abführende Substanz bekannt. Für die kosmetische Nutzung hat er aber keine Bedeutung.

Besonders wichtig für die Wirkung der Aloe barbadensis ist, unter welchen Bedingungen sie wächst und wie das Gel verarbeitet wurde. Um die enorme Nachfrage nach Aloe Vera zu befriedigen, wird sie in vielen Teilen der Welt in großen Monokultur-Pflanzungen angebaut. Dort wird gedüngt, gespritzt und künstlich bewässert. Auf das Gel, das ja ein unmittelbarer Flüssigkeitsspeicher ist, hat das negative Auswirkungen.

Auch bei der industriellen Verarbeitung verliert der natürliche Gel häufig viel von seinen Substanzen und seiner Wirksamkeit, denn dabei werden die Blätter komplett ausgepresst und gefiltert, für viele Produkte auch getrocknet oder konzentriert. Wer die umfassende Wirkung der Aloe Vera haben möchte, sucht sie in solch hergestellten Produkten vergeblich.

Fotos: Aloe Vera Saft: istockphoto|joannawnuk, Aloe Vera Pfalnze: CC BY-NC-SA 2.0|itmpa

Kommentare  

José Manuel Nicolás
#1 Jose Manuel NicolasJosé Manuel Nicolás 2012-12-25 21:55
Ich komme aus der südlichen Region von Spanien. Ich widme mich der Anbau von Aloe Vera und wollte sparen, wenn sie in den Kauf der Produktion, wenn Glut vorhanden interessiert sind. Ich habe nur ein paar Pflanzen, ist ihr Anbau esperimentado sastisfactorio, realmete ist es, weil das Klima ist mediterran, mit trockenen Sommern und Wintern suabes. Es suficiete Wasser, wenn die Pflanzen ein wenig brauchen im Sommer. Mit der Zeit finden Sie Markt bereite ich einen großen Teil der Aloe Vera Pflanze.
dipuestos sparen, wenn sie hoffen, die Produktion zu kaufen.

Danke. Jose Manuel Nicolas.

Lifestyle

Service & Ratgeber