Freitag, 23 Juni 2017

Meersalz - Mineralien glätten die Haut

Meersalz - Mineralien glätten die Haut

Für die Haut ist ein Meersalzbad eine Wohltat. Das Salz enthält wertvolle Mineralien und Spurenelemente, die den Stoffwechsel anregen. Das Badewasser zieht Flüssigkeit aus tieferen Gewebeschichten an die Oberfläche. Die Haut wird entschlackt, geglättet und gestrafft. Übrigens auch ein geschickter Zug im Kampf gegen Cellulite. Bei unreiner Haut lösen sich außerdem Pickel und Mitesser.

Das gesamte Wohlbefinden des Körpers steigt, Nervosität und Alltagshektik sind wie weggeblasen. Beste Wirkung erzielt das Salz aus dem Toten Meer. Es ist besonders reich an Magnesium, Kalium und Calcium.

Tipp: Meersalz-Peeling

Hierzu einfach zwei bis drei Esslöffel Salz mit etwas Wasser oder Milch vermischen und los geht's. Das Ergebnis ist eine frische und samtweiche Haut.

Für ein regelmäßiges Meersalzbad müssen Sie nicht gleich ihr Lager am Toten Meer aufschlagen. Sie bekommen das Salz auch in der nächsten Drogerie oder Apotheke und können die Kur in der eigenen Badewanne durchführen. Empfehlenswert sind zwei bis drei Bäder pro Woche. Die optimale Badetemperatur liegt bei etwa 37 Grad. Bleiben Sie 15 Minuten in der Wanne. Danach duschen, eincremen und etwa eine Stunde ausruhen. Für optimale Ergebnisse sollte die Kur mindestens einen Monat dauern.

 

Meeresschlick

Der salzhaltige Schlamm aus dem Meer ist der Energielieferant schlechthin. Als Maske oder Packung angewendet, zieht der Schlick überschüssiges Fett aus der Haut und reinigt die Poren. Nebenbei regt er auch noch Stoffwechsel und Durchblutung an. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: eine reine, klare, rosige Haut. Anwendungen mir Meeresschlick gibt es auch bei der Thalasso-Therapie im Kosmetikinstitut. Wirkstoffkosmetik aus Meeresschlick bieten außerdem die Produkte der Firma "la mer".

 

Algen - Glitschige Schönmacher

Algen strotzen vor Vitaminen, Mineralien, Proteinen und Spurenelementen. Da ist es nur logisch, dass sie für Kosmetik und Medizin von größtem Interesse sind. Sie bringen den Fettstoffwechsel in Gang und liefern reichlich Feuchtigkeit. In der Hautpflege ist vor allem die Grünalge Chlorella der Hit. Sie revitalisiert die Haut und versorgt sie mit allen Vitalstoffen, die schön machen. Unter anderem liefert sie großzügig das Vitamin B12. Auch empfindlichste Haut verträgt sich wunderbar mit der Chlorella.

Um das Bindegewebe zu stärken, bietet sich die Alge Centella Asiatica an. Sie fördert den Lymphfluß und die Zirkulation des Blutes. Außerdem regt sie Fettspaltung und Entwässerung des Gewebes an. Dank dieser Fähigkeiten ist die Centella Asiatica auch ein gern gesehener Wirkstoff in Kosmetikprodukten.

Nicht nur in der Schönheitspflege, auch in der Behandlung von Narben, Verletzungen und Entzündungen sind Algen erfolgreich. Einer weiterer Pluspunkt: Ob als Creme, Packung, Badezusatz , Ampulle oder als Kapsel zum Schlucken - ihre Anwendung ist unglaublich vielseitig. Wollen Sie sich zu Hause eine Algenkur gönnen, finden Sie die Produkte in Apotheken und Reformhäusern. Für eine professionelle Behandlung - die Thalasso Therapie - müssen Sie das entsprechenden Kosmetikinstitut aufsuchen.

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Lifestyle

Service & Ratgeber